Home vor Reise Tunesien Libyen Sudan Äthiopien Kenya
Tansania Malawi Sambia Botswana Namibia Südafrika nach Reise

Malawi

Unser Buch zu dieser Tour.
Für mehr Infos zu diesem Buch klick hier auf weiter ....
 
Jeder Tag hat seine eigene Farbe, seine eigenen Menschen und seine eigene Landschaft. So ist es auch in Malawi. Es ist ein Land voll Harmonie und wir genießen jeden Tag.
 

unsere Route durch Malawi / Unsere Tour auf Google Earth klicke bitte hier ...

 

 
Am 17. Mai 01 reisen wir in Malawi ein. Beim Schwarzgeld tauschen vor der Grenze heißt es Vorsicht walten lassen. Die Kurse schwanken beachtlich. Mit einer Fläche von 118.484 km² ist Malawi das kleinste Land auf unserer Afrikadurchquerung. Mit 9.085.000 Einwohnern aber sehr dicht besiedelt. Im Vergleich dazu Namibia mit einer Fläche von 824.292 km² und 1.700.000 Einwohner. Die regenfreie Zone ist erreicht und die klimatischen Bedingungen werden besser. Wir genießen Sonne und Wärme.

 

 

Der Malawisee mit 23.320km² ist der drittgrößte See in Afrika und zum Weltkulturerbe ernannt. Der Straßenzustand ist entweder sehr gut oder sehr schlecht. Zwischen Mzuzu und Lilongwe finden sich auf 1.500 Meter über Meer große bewaldete Gegenden. Der Holzeinschlag erfolgt noch mit Säge und Axt, wie auf den Äckern müssen die Menschen hier körperlich schwer arbeiten. Nichts desto trotz, sind die Bewohner äußerst freundlich. Als Transportmittel für fast alles, dient der Kopf oder das Fahrrad. Nicht einen Esel haben wir im Land gesehen. Wir verbringen schöne Tage und fahren gemütlich von einer Bucht zur nächsten. Die Menschen, wo immer wir sie treffen, egal um was es geht sind hilfsbereit ohne unbedingt ein Trinkgeld für die Beantwortung einer Frage zu erwarten. Malawi ist schon ein schönes Stück Urlaub für uns.

 

Das Livingstonia Hotel, sehr feudal, bietet auch uns "Weitgereisten" einen herrlichen Campingplatz am See. Den Tipp möchten wir geben, da es unzählige Camps am See gibt. Hier war es klasse und die paar Kwacha mehr haben sich gelohnt. Sonntag, den 20. Mai 2001 verbringen wir am Salinga Bay, die vielleicht schönste Bucht vom See, der eigentlich bis zum Horizont reicht und so den Eindruck eines Meeres vermittelt. Wobei anzumerken ist, der See gilt als  Billharziose verseucht. Baden gehen ist jedem seine eigene Entscheidung. Der Abschied von Malawi ist nahe. In der Hauptstadt Lilongwe gibt es einige große Industriebetriebe, mehrere Hotels, die Möglichkeit ins Internet zu gehen und natürlich verschiedene Einkaufsmöglichkeiten. Ruhig und gemütlich, eine weitläufige Stadt. Die Strasse zum Grenzübergang nach Sambia ist gut und bietet wenig Spektakuläres. Verschiedene Straßenhändler bieten allerlei Kurioses zum Kauf.  Unseren Landy gibt es in einer originalgetreuen Schilfrohrausgabe. Über den Preis lässt sich auch hier reden, tauschen kommt auch gut an. Das Gras ist links und rechts der Strasse sehr hoch und somit die Aussicht beschränkt. Schnell sind wir an der Grenze und passieren mit dem üblichen Prozedere die Kontrollen. Es sind nur wenige Kilometer zur Ortschaft Chipata in Sambia.
 
Home vor Reise Tunesien Libyen Sudan Äthiopien Kenya
Tansania Malawi Sambia Botswana Namibia Südafrika nach Reise